Melasta-Logo
Menü

Was sind Solarmodule?

Inhaltsübersicht

Was sind Solarmodule wirklich?

Vielleicht haben Sie schon von der globalen Erwärmung gehört und davon, wie erneuerbare Energien alles retten können. Wenn man sich mit erneuerbaren Energien beschäftigt, ist der gebräuchlichste Begriff heutzutage die Solarenergie, zu der auch Sonnenkollektoren gehören. Was sind sie also? Ein Solarmodul ist ein Gerät, das wie jedes andere Gerät auch eine Funktion hat: die Umwandlung von Sonnenenergie (Sonnenlicht) in Strom. 

Wenn Sie sich genauer ansehen, was ein Solarmodul ausmacht, werden Sie feststellen, dass es aus kleineren Solarzellen besteht. Diese Solarzellen sind geordnet in einem Metallrahmen angeordnet und mit einer starken Glasscheibe abgedeckt. Diese Solarzellen werden über Kabel mit Ihrem Haus verbunden, um Geräte oder Lampen mit dem vom Solarmodul erzeugten Strom zu betreiben.

Solarmodule Zusammensetzung

Silizium ist ein auf der Erde häufig vorkommendes Material und steht nach Sauerstoff an zweiter Stelle der am häufigsten vorkommenden Elemente. Die meisten Solarzellen, die Sie sehen, bestehen aus Silizium, da es das Sonnenlicht sehr mag.

Wenn Sie es unter einer Lupe betrachten, werden Sie feststellen, dass dieses Silizium aus gitterförmig angeordneten Siliziumkristallen besteht. Diese Anordnung macht das Solarmodul effizient bei der Umwandlung von Sonnenenergie in Strom.

Silizium ist nicht nur ein Material, das zufällig gefunden wurde. Wissenschaftler haben unzählige Jahre lang geforscht und experimentiert, um das Material zu finden, das Sonnenlicht am effizientesten in Strom umwandeln kann. Die Forschung nach besseren Materialien geht weiter.

Die Arbeit

Stellen Sie sich Solarmodule mit zwei Schichten vor. Wir nennen die eine Schicht "N-Seite" mit einer negativen elektrischen Ladung und die andere "P-Seite" mit einer positiven elektrischen Ladung. Wenn Sie sich über die Definition einer elektrischen Ladung nicht im Klaren sind, betrachten Sie sie als eine Kraft zwischen winzigen Materialteilchen (sogenannten "subatomaren Teilchen").

Diese Kraft kann sie entweder voneinander wegziehen oder sie näher zueinander bringen. Negativ geladenes Material möchte sich von anderem negativ geladenen Material entfernen, und positiv geladenes Material möchte sich von anderem positiv geladenen Material entfernen. 

Deshalb sagen wir "Gleiches stößt sich ab". Wenn jedoch Positives und Negatives zusammengebracht werden, ziehen sie sich gegenseitig an. Deshalb sagen wir "Ungleiches zieht sich an". Diese entgegengesetzten Ladungen werden voneinander angezogen, und wenn sie sich verbinden, bilden sie etwas Neutrales.

Ein Solarmodul ist so konzipiert, dass die Energie von der P-Seite zur N-Seite fließt. Zwischen den beiden Schichten ist absichtlich eine Lücke gelassen worden, um den Fluss zwischen ihnen zu stoppen. Photonen sind kleine Energie- und Lichtpakete, aus denen das Sonnenlicht besteht. Wenn sie auf etwas treffen, übertragen sie ihre Energie auf das Objekt.

Wenn also diese angeregten Photonen auf ein Solarpanel treffen, regen sie die Elektronen im Silizium auf der N-Seite an. Diese Elektronen wandern auf die P-Seite, da die N-Seite sie nicht halten kann. Diese Bewegung erzeugt Strom und wird als "photovoltaischer Effekt" bezeichnet.

Die Notwendigkeit von Solarmodulen

Solarzellen werden für diesen Planeten benötigt, damit wir nicht mit schädlichen Energiequellen Schadstoffe produzieren. Diese Schadstoffe schaden letztendlich unserem Planeten. Solarenergie wird auch als "saubere Energie", weil es verhindert, dass der Planet bei der Nutzung verschmutzt wird.

Eine gute Möglichkeit, saubere Energie zu nutzen, ist die Verwendung von Sonnenkollektoren. Denn die Sonne scheint tagsüber immer, auch wenn es auf der Erde bewölkt ist. Sie wird nie aufhören zu scheinen, und wir können diese Energie gewinnen, ohne den Planeten oder die Sonne zu schädigen. Aus diesem Grund können wir viele Solarzellen verwenden; je mehr wir sie nutzen, desto weniger sind wir auf schmutzige Energiequellen wie fossile Brennstoffe angewiesen.

Verwandte Beiträge

Inhaltsübersicht