Menü

Amortisationszeit für Solarmodule (Leitfaden)

Inhaltsübersicht

Die Amortisationszeit von Solarmodulen ist für jeden Solarkäufer wichtig, da er wissen muss, wann die Produktion von Solarenergie die Investition in Solarmodule ausgleicht. Dieser Artikel zielt darauf ab, die Amortisationszeit von Solarmodulen näher zu beleuchten und alle Nuancen einer solchen Investition zu erkunden.

Solarmodul Amortisationszeit

Dies bezieht sich auf die Zeitspanne, die Sie brauchen, um Geld auf Ihrer Stromrechnung zu sparen, bis Sie die Zahlung für Ihr Solarsystem erreicht haben. Die Amortisationszeit ist jedoch anders, wenn Sie Ihre Solaranlage von einem Solarunternehmen finanzieren. Das liegt daran, dass die Einsparungen für andere Dinge verwendet werden können, z. B. für die Rückzahlung eines Solarkredits.

Zunächst müssen Sie die Kosten für die Installation von Solarmodulen berechnen. Danach ziehen Sie alle Rabatte oder Anreize ab, die Sie erhalten haben. Schließlich teilen Sie die verbleibenden Kosten mit den Einsparungen auf Ihrer monatlichen Stromrechnung, bis Sie den ursprünglichen Kaufbetrag erreicht haben. Bei dieser Berechnung wird davon ausgegangen, dass Ihre Stromtarife konstant sind und nicht steigen. Wenn dies der Fall ist, verkürzt sich die Amortisationszeit Ihrer Solaranlage.

Eine gute solare Amortisationszeit

Eine gute Amortisationszeit kann zwischen 6 und 10 Jahren betragen. Das scheint eine lange Zeit zu sein, aber wenn man bedenkt, welche Faktoren diese Zeitspanne verändern können, kann vieles Ihre monatlichen Einsparungen beeinflussen. Eine große Solaranlage kostet zum Beispiel zwangsläufig mehr. Das bedeutet aber auch, dass die monatlichen Einsparungen höher sind. Ihr Stromtarif ist jedoch ebenso wichtig für Ihre langfristigen Einsparungen.

Moderne Solarmodule können fünfundzwanzig Jahre oder länger halten und haben am Ende der Amortisationszeit einen Wirkungsgrad von mindestens 80%. Wenn Ihre Amortisationszeit also kurz oder mäßig ist, können Sie sich dennoch auf viele Jahre zusätzlicher Einsparungen bei Ihren Stromkosten freuen.

Berechnung der Amortisationszeit von Solarstrom

Viele Faktoren können Ihre endgültige Amortisationszeit beeinflussen, aber diese Formel liefert die Grundlagen für die Berechnung der Amortisationszeit Ihrer Solaranlage:

Kombinierte Kosten/Jahresnutzen=Solare Amortisationszeit

Bei den kombinierten Kosten berücksichtigen Sie die Kosten Ihrer Photovoltaikanlage und ziehen die Solarsteuergutschriften ab. Anreize oder Solarsteuergutschriften werden nicht berücksichtigt, da Sie sie nicht zurückzahlen müssen. Dazu gehören auch SRECs und Net-Metering-Gutschriften.

Auch die Anreize sind verpflichtet, monatlich zu schwanken, die Sie bei der Erreichung der Solarmodul hilft Auszahlung Punkt schnell.

Faktoren, die die Amortisationszeit von Solarstrom beeinflussen

Die Amortisationszeit Ihres Solarmoduls hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Elektrizitätsgebühren.
  • Stromerzeugung.
  • Der Wirkungsgrad von Sonnenkollektoren.
  • Bonus-Anreize.
  • Rabatte und Steuergutschriften für Solaranlagen.
  • Elektrizitätsverbrauch.
  • Preis des Systems.

Gesamtkosten des Systems

Um die Gesamtkosten für Ihr System zu berechnen, müssen Sie einige Dinge beachten.

Die Größe:

Es hängt alles von Ihrem Stromverbrauch. Wenn Ihr Stromverbrauch hoch ist, benötigen Sie ein größeres System. Wenn Ihr Stromverbrauch gering ist, benötigen Sie ein kleineres System. Sie sollten Ihren Stromverbrauch sorgfältig abwägen und ein System kaufen.

Jährlicher Elektrizitätsverbrauch:

Der beste Weg, Ihren Gesamtenergieverbrauch über ein Jahr zu berechnen, ist, Ihre monatlichen Stromrechnungen zu sammeln, sie aufzubewahren und Ihren jährlichen Stromverbrauch zu berechnen, indem Sie alle Rechnungen zusammenzählen. Wenn Sie diese Rechnungen nicht aufbewahrt haben, warten Sie einen Monat und prüfen Sie dann diese Rechnung. Nun können Sie anhand dieses Monats Ihre Stromrechnung schätzen, indem Sie sie mit 12 multiplizieren. Achten Sie auch auf die Saisonabhängigkeit.

Steuergutschriften und Anreize

Jeder Rabatt, der den Preis Ihrer Solaranlage senkt, wird als Anreiz bezeichnet. Dieses Geld, das Sie einmal erhalten haben, gehört Ihnen. Sie müssen es an niemanden zurückzahlen. Ein Anreiz kann die Amortisationszeit Ihres Solarstroms erheblich verkürzen. Sie müssen auch die Gutschriften berechnen, die Sie aus dem Net Metering erhalten.

Beim Net Metering wird überschüssiger Strom aus Ihren Solarmodulen in das Netz eingespeist. Das Netz gewährt Ihnen dann Gutschriften, die Ihre Stromrechnungen senken können. Eine andere Sache sind SRECs. Das sind Gutschriften für die Nutzung sauberer Energie. Sie ermöglichen es Ihnen, mehr Geld mit der Erzeugung von Solarstrom zu verdienen. Sie können SRECs verkaufen, wenn Sie mindestens 1.000 Kilowattstunden (kWh) Solarstrom erzeugen.

Elektrizitätserzeugung

Sie müssen den Wirkungsgrad Ihrer Solarmodule kennen. Die meisten Berechnungen gehen davon aus, dass Solarmodule 100% des Energieverbrauchs kompensieren. Das mag in der Theorie gut erscheinen, aber in der Realität funktioniert das nicht so.

Solarmodule sind nicht dafür ausgelegt, 100% Ihres Energieverbrauchs auszugleichen. Einige können sogar mehr Strom erzeugen, als Sie benötigen. In diesem Fall sind Gutschriften aus dem Net-Metering sinnvoll. Mit dem Ende ihrer Lebensdauer verlieren Solarmodule zwangsläufig an Effizienz.

Das bedeutet, dass Ihre Ersparnisse mit der Zeit ebenfalls abnehmen werden. Sie brauchen sich jedoch keine Sorgen zu machen, da der Wirkungsgrad von Solarmodulen in ihrer 25-jährigen Lebensdauer nur auf 80% sinkt, was die Amortisationszeit von Solarmodulen bei weitem übertrifft.

Übersicht

Sie müssen wissen, wie Sie Ihre Investition in Solarmodule amortisieren können. Sie müssen auch wissen, wie lange es dauert, bis sich Ihre Investition in Solarmodule vollständig amortisiert hat. Die Installation von Solarmodulen ist eine langfristige Investition, und es dauert seine Zeit, bis sich die positiven Auswirkungen zeigen.

Die Amortisationszeit von Solarmodulen kann nur berechnet werden, wenn man das Verhältnis zwischen Rabatten und Steuergutschriften für Solaranlagen, Stromverbrauch, Energieerzeugung, zusätzlichen Anreizen, Stromgebühren und Systemkosten kennt. Da es viele Variablen gibt, ist es schwierig, die Amortisationszeit von Solarmodulen genau zu bestimmen. Sie können sie jedoch schätzen, um der richtigen Antwort näher zu kommen.

Verwandte Beiträge

Inhaltsübersicht