Menü
Solarbatterien

Solarbatterien: Wie lange werden sie voraussichtlich halten?

Inhaltsübersicht

Eine Investition von zwanzig bis dreißig Jahren ist das, was Sie bekommen, wenn Sie Ihr Kapital in den Kauf von Solarbatteriepaneelen für Ihr Haus investieren. Eine Solarbatterie hat eine kürzere Lebensdauer von etwa fünf bis fünfzehn Jahren als Solarmodule. Aus diesen Statistiken geht hervor, dass Sie eine solche Batterie während der Lebensdauer Ihres Solarsystems mehrmals austauschen müssen.

In letzter Zeit sind die beliebtesten Batterien auf dem Markt für die Energiespeicherung sekundäre Lithiumbatterien (Lithium-Ionen- oder LiFePO4-Batterien). Diese eignen sich hervorragend als Batterie für Solaranlagen. Die Stärke einer Batterie sollte bekannt sein, damit ein Kunde sie vergleichen und entsprechend den Anforderungen seines Geräts kaufen kann. Um die Stärke von Solarbatterien zu messen, ist es wichtig, die Entladekapazität der Batterie und die bei dieser Entladung abgegebene Energiemenge zu betrachten. Dies wird als Entladetiefe (DoD) bezeichnet. Um die Stärke der Batterie zu ermitteln, wird die Batterie bei ihrem Höchststand oder bei vollen Kilowattstunden (kWh) mit der Entladetiefe verglichen.

Jüngste Untersuchungen haben ergeben, dass 70% der Käufer von Solarmodulen den Wunsch äußern, mit dem Kauf auch eine Batterie zu erwerben, um ihr Solarsystem zu vervollständigen. Ein Energiespeichersystem für den Hausgebrauch hat mehrere Vorteile. Einer davon ist, dass Sie die überschüssige Energie in einer Batterie speichern können, während der Rest für die Stromversorgung Ihres Hauses verwendet werden kann. Diese gespeicherte Energie ist äußerst nützlich bei Stromausfällen, wenn die Strompreise hoch sind oder wenn es Nacht ist.

Jeder weiß, dass die Anschaffung eines Solarstromspeichersystems für jeden Hausbesitzer eine Investition in die Zukunft ist. Deshalb ist es wichtig, die Lebenserwartung, die Kosten, die Risiken und anderes Know-how über Solarstromspeicher zu kennen, bevor man von nicht-erneuerbarer auf erneuerbare Energie umsteigt. Deshalb haben wir eine kleine und einfache Liste zusammengestellt, die helfen soll, die Lebensdauer von Solarbatterien zu verlängern. Dies sind die fünf Faktoren, die ihre Lebensdauer beeinflussen:

Arten von Solarbatterien

Vielleicht denken Sie über die Batterien nach, die den meisten Solarstrom speichern und liefern. Aus diesem Grund sollten Sie einige Informationen über diese Batterien kennen. Solarbatterien können aus drei verschiedenen chemischen Bestandteilen bestehen: Salzwasser, Bleisäure und Lithium-Sekundärbatterie.

Von diesen drei Arten ist eine die beliebteste und am häufigsten verwendete, die Sekundärlithiumbatterie. Sekundäre Lithiumbatterien eignen sich gut für Solaranlagen zu Hause oder für die Energiespeicherung.

Salzwasser-Batterien

Salzwasserbatterien sind dafür bekannt, dass sie keine Schwermetalle enthalten. Im Gegensatz zu sekundären Lithium- und Blei-Säure-Batterien verwenden diese Batterien Salzwasser-Elektrolyte für den Betrieb. Da Salzwasser keine Gefahr für die Umwelt darstellt, sind diese Batterien durch die Verwendung von Salzwasser umweltfreundlich. Auf diese Weise können sie leicht recycelt werden. Über die Zuverlässigkeit dieser Batterien gibt es jedoch nur wenige Erkenntnisse. Salzwasserbatterien sind eine relativ neue Technologie und wurden noch nicht oft in der Praxis getestet. Viele Menschen würden immer noch auf ihre bevorzugten Sekundär-Lithiumbatterien zurückgreifen.

Blei-Säure-Batterien

Diese Batterien sind nicht neu wie Salzwasserbatterien, sondern werden seit Jahrzehnten getestet und verwendet. Sie sind für viele eine billige Option, aber ihre Unkompliziertheit geht auf Kosten ihrer Lebensdauer, da sie im Allgemeinen kurze Lebenszyklen und eine geringere Entladetiefe haben als die erste Wahl unter den Batterien, die sekundären Lithiumbatterien.

Sekundäre Lithium-Batterien

Die erste Wahl für jeden Akku-Nutzer, der Goldstandard auf dem Markt, Sekundär-Lithium-Batterien sind aus vielen Gründen beliebt. Sie haben alle Vorzüge einer Batterie. Sie sind führend auf dem Markt für Solarbatterien aufgrund ihrer längeren Lebensdauer, ihres geringen Gewichts, ihrer dicht gepackten Form und ihrer höheren Entladungstiefe.

Hausbesitzer bevorzugen aus den oben genannten Gründen LiFePO4-Batterien, denn niemand möchte eine Batterie haben, die nicht gut funktioniert, und deshalb sind diese Batterien gefragter als Salzwasser- oder Blei-Säure-Batterien. Die hohe Nachfrage hat die Massenproduktion dieser Batterien erleichtert, was ihre Kosten gesenkt hat, so dass sie jetzt einen weiteren Vorteil haben: einen niedrigen Preis. Dies hat sie zur ersten Wahl für Solarspeicher gemacht.

LiFePO4-Batterien sind eine ideale Option für PV-Inselsysteme. Das liegt vor allem an ihrer langen Zyklenlebensdauer (3000 Zyklen bei 100% DoD und 5000 Zyklen bei 80% DoD) und ihren hohen Wirkungsgraden (über 90%). Dies hängt von der Verwendung eines Ladesteuerungsalgorithmus ab, der speziell für lange Ladedauern ausgelegt ist, wie sie in PV-Solaranlagen üblich sind.

Verwendung von Solarbatterien

Keine Batterie ist für die Ewigkeit gemacht, und jede hat ihren Lebenszyklus. Die Lebenserwartung jeder dieser Batterien hängt von ihren Nutzungszyklen ab. Glücklicherweise haben LiFePO4-Batterien eine Entladung von bis zu 100%, die als Tiefzyklus bezeichnet wird. Dadurch können sie 100% ihrer Energie verlieren, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen. Wir empfehlen jedoch, sie auf 80% zu entladen, um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern.

Einige Batteriebänke müssen von einer Person manuell entladen werden, bevor sie wieder aufgeladen werden können. Einige Geräte können Solarbatterien automatisch aufladen und eine Überladung verhindern, so dass die Batterie eine lange Lebensdauer hat und in einem hervorragenden Zustand ist, während sie effizient arbeitet.

Die Temperatur von Solarbatterien

Die Installation eines Batteriespeichersystems kann sich je nach Ihrem Wohnort ändern. Hauptsächlich deshalb, weil das installierte Batteriespeichersystem eine optimale Temperatur haben muss, um seine Garantie, Lebensdauer und Effizienz zu gewährleisten. Im Allgemeinen, LifePO4-Batterien haben einen Betriebsbereich von -10°C bis 60°C.

Batterien können an Orten mit milden bis warmen Temperaturen im Freien installiert werden. An Orten mit hohen Temperaturen und rauem Wetter ist es jedoch besser, die Batterien im Haus zu installieren, vorzugsweise im Keller oder in der Garage. Das Batterieunternehmen kann Sie beraten, wo Sie die Batterie einbauen sollten, um ihre beste Leistung und Gesundheit zu gewährleisten.

Die Garantie von Solarbatterien

Die Garantie eines jeden Produkts ist wichtig, da sie als Versicherung für dieses Produkt dient, und Solarbatterien bilden da keine Ausnahme. Die Batteriehersteller bieten viele verschiedene Arten von Batterien mit unterschiedlichen Garantien an. Die niedrigste Garantie gilt für Blei-Säure-Batterien mit einer Garantie von ein bis zwei Jahren. Sekundäre Lithiumbatterien haben Garantien von zehn Jahren oder mehr.

Wartung von Solarbatterien

Wartung ist für jedes Produkt erforderlich, um eine gesunde und lange Lebensdauer zu gewährleisten. Um die Lebensdauer einer Solarbatterie zu verlängern, ist die Wartung wichtig. Die Wartung dieser Batterien ist recht kostspielig und kostet zwischen $150-$300 pro Jahr. Bei Lithiumbatterien, insbesondere bei einer LifePO4-Batterie, ist jedoch keine Wartung erforderlich.

Reparaturen sind noch teurer und kosten $100-$3.200. Viele Unternehmen bieten umfassende Anleitungen auf ihren Solarstromspeicherdienstdie Ihnen dabei helfen können, Wartung oder Reparaturen Ihrer Solarbatterien zu vermeiden, indem Sie sich optimal um sie kümmern.

Referenz-Video


Verwandte Beiträge

Inhaltsübersicht