Melasta-Logo
Menü

Elektroautos

Universität:   Pickening Universität
Land:   China
china flagge
Batteriebetrieb:   125
Lösungsart:   Elektrofahrzeug

Seit dem Bau des ersten Prototyps eines Elektrofahrzeugs (EV) im Jahr 1828 besteht die zentrale Herausforderung darin, eine leichte, langlebige Batterie mit ausreichender Reichweite zu entwickeln. In Ermangelung einer solchen haben Verbrennungsmotoren seit den 1920er Jahren die Automobillandschaft dominiert, und die Atmosphäre hat den Preis dafür bezahlt.

Glücklicherweise sind inzwischen mehr als 1 Million E-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs, und der Unterschied in den Auswirkungen ist bemerkenswert. Im Vergleich zu benzinbetriebenen Fahrzeugen sinken die Emissionen um 50 Prozent, wenn der Strom für ein E-Fahrzeug aus dem konventionellen Stromnetz stammt. Wird es mit Solarenergie betrieben, sinken die Kohlendioxidemissionen um 95 Prozent. Auch der "Treibstoff" für Elektroautos ist billiger. Elektroautos werden die Geschäftsmodelle der Auto- und Ölindustrie durcheinanderbringen, weil sie einfacher herzustellen sind, weniger bewegliche Teile haben, wenig Wartung und keine fossilen Brennstoffe benötigen.

Seit dem Bau des ersten Prototyps eines Elektrofahrzeugs (EV) im Jahr 1828 besteht die zentrale Herausforderung darin, eine leichte, langlebige Batterie mit ausreichender Reichweite zu entwickeln. In Ermangelung einer solchen haben Verbrennungsmotoren seit den 1920er Jahren die Automobillandschaft dominiert, und die Atmosphäre hat den Preis dafür bezahlt.

Glücklicherweise sind inzwischen mehr als 1 Million E-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs, und der Unterschied in den Auswirkungen ist bemerkenswert. Im Vergleich zu benzinbetriebenen Fahrzeugen sinken die Emissionen um 50 Prozent, wenn der Strom für ein E-Fahrzeug aus dem konventionellen Stromnetz stammt. Wird es mit Solarenergie betrieben, sinken die Kohlendioxidemissionen um 95 Prozent. Auch der "Treibstoff" für Elektroautos ist billiger. Elektroautos werden die Geschäftsmodelle der Auto- und Ölindustrie durcheinanderbringen, weil sie einfacher herzustellen sind, weniger bewegliche Teile haben, wenig Wartung und keine fossilen Brennstoffe benötigen.

Seit dem Bau des ersten Prototyps eines Elektrofahrzeugs (EV) im Jahr 1828 besteht die zentrale Herausforderung darin, eine leichte, langlebige Batterie mit ausreichender Reichweite zu entwickeln. In Ermangelung einer solchen haben Verbrennungsmotoren seit den 1920er Jahren die Automobillandschaft dominiert, und die Atmosphäre hat den Preis dafür bezahlt.

Glücklicherweise sind inzwischen mehr als 1 Million E-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs, und der Unterschied in den Auswirkungen ist bemerkenswert. Im Vergleich zu benzinbetriebenen Fahrzeugen sinken die Emissionen um 50 Prozent, wenn der Strom für ein E-Fahrzeug aus dem konventionellen Stromnetz stammt. Wird es mit Solarenergie betrieben, sinken die Kohlendioxidemissionen um 95 Prozent. Auch der "Treibstoff" für Elektroautos ist billiger. Elektroautos werden die Geschäftsmodelle der Auto- und Ölindustrie durcheinanderbringen, weil sie einfacher herzustellen sind, weniger bewegliche Teile haben, wenig Wartung und keine fossilen Brennstoffe benötigen.

Sprechen Sie mit einem Experten

Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Batterie für Ihre Anwendung benötigen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir haben ein engagiertes Expertenteam, das Ihnen gerne weiterhilft.

Kontakt

Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Batterie für Ihre Anwendung benötigen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir haben ein engagiertes Expertenteam, das Ihnen gerne weiterhilft.