Menü
Backup-Generator vs. Batteriespeicher für Stromausfälle

Lithium-Solarbatterie bester Qualität vs. Backup-Generator für Stromausfälle

Inhaltsübersicht

Warum wird eine Lithium-Solarbatterie benötigt?

Das liegt daran, dass es in den Entwicklungsländern zu schweren Stromausfällen kommt. Dies ist auf extreme Wetterereignisse wie Wirbelstürme, Zyklone, Tornados usw. zurückzuführen. Der Klimawandel wird diese Wetterereignisse zu etwas Bedrohlichem und Gefährlichem verschlimmern. Mit zunehmenden Stürmen und Waldbränden, Stromausfälle sind vorprogrammiert. Deshalb haben die Nutzer begonnen, nach einer Lithium-Solarbatterie zu suchen, die sie in diesen dunklen Zeiten mit Energie versorgen kann.

Zwei Energietechnologien heben sich von den anderen ab: Lithium-Solarbatteriespeicher und Notstromgeneratoren. Das sind die ersten Prioritäten des Hausbesitzers in Bezug auf die Notstromversorgung. Beide Optionen sind gut, aber eine Solarbatterie ist die beste Wahl, weil sie reibungslos und leise läuft und weniger Wartung benötigt.

Mehr Stromausfälle erhöhen den Bedarf an Lithium-Solar-Batterien

Stromausfälle sollten ernst genommen werden, denn mit ihnen ist nicht zu spaßen. In den USA kosten sie die Nation jährlich etwa$20 Milliarden. Diese Stromausfälle werden nicht durch künstliche Aktivitäten verursacht, sondern sind in den meisten Fällen auf die Wetterkapriolen zurückzuführen, denen das Land ausgesetzt ist. Im Winter sind die Winde besonders gefährlich, da sie Telefonleitungen und -masten zum Einsturz bringen können und in Kombination mit Schnee und Eis auch Stromleitungen zum Einsturz bringen.

Auch der Wechsel der Jahreszeiten lässt das Problem nicht verschwinden. In den Sommern wird es so heiß, dass die Menschen ihre Klimaanlagen rund um die Uhr laufen lassen, was das Stromnetz immens belastet und zu vorübergehenden Stromausfällen führt.

Darüber hinaus besteht die Gefahr von Waldbränden, Wirbelstürmen, Zyklonen und Regenfällen, die große Schäden an der Infrastruktur verursachen und Menschenleben kosten können. Auch die Nachwirkungen sind nicht gerade schön, denn die Schäden an der Infrastruktur können viele Tage oder sogar Monate andauern und den Strom abstellen.

Das unnatürliche Wetter ist nicht das einzige Problem, mit dem die nationalen Stromnetze zu kämpfen haben. Das nationale Stromnetz wurde mit der Einführung der Elektrizität gebaut. Deshalb kann es die wachsende Bevölkerung bei einem Stromausfall nicht versorgen oder raue Wetterbedingungen überstehen. Selbst wenn es in irgendeiner Weise gestärkt wird, lässt sich die Umstellung des nationalen Netzes auf eine stärkere Version nicht an einem Tag bewerkstelligen, und während dieser Zeit werden die Menschen immer noch Strom benötigen, weshalb eine Notstromversorgung notwendig ist.

Backup-Generator vs. Lithium-Solar-Batterie bei Stromausfällen

Es gibt besondere Gründe, warum Notstromaggregate nicht mit dem Niveau der Lithium-Solar-Batteriespeicher mithalten können.

Erstens sind Notstromgeneratoren nicht so zuverlässig wie Solarbatterien. Der Betrieb eines Generators ist aufgrund seiner Wartung und der ständigen Kraftstoffzufuhr kostspielig. Die Pflege von Generatoren ist mühsam, da eine ständige Wartung erforderlich ist, um die Garantie aufrechtzuerhalten und sicherzustellen, dass sie in Notzeiten funktionieren. Manchmal ist auch kein Kraftstoff verfügbar. Im Winter springen sie möglicherweise nicht an und verlieren ihre Fähigkeit, Notstrom zu liefern.

Eine Lithium-Solarbatterie hingegen benötigt fast keine Wartung und keinen Kraftstoff, um sich selbst am Laufen zu halten. Sie kann in einem breiten Temperaturbereich arbeiten und hat eine 10-jährige Garantie. Außerdem müssen Sie bei einem Stromausfall nicht nach den Kraftstoff- oder Gasleitungen suchen, da eine Lithium-Solarbatterie diese nicht benötigt.

Backup-Generatoren sind auch nicht gut für die Umwelt, da sie zu viel Lärm erzeugen, was die Lebensqualität weiter beeinträchtigen kann. Der ständige Geruch von verbranntem Kraftstoff ist auch nicht gerade hilfreich. Solarbatterien hingegen sind sauber, erneuerbar, arbeiten geräuschlos und erzeugen keine giftigen Gase oder üblen Gerüche.

Diesel-Generator
Stromerzeuger

Betrieb einer Lithium-Solar-Batterie und eines Generators während eines Stromausfalls

Bei einer Lithium-Solarbatterie stören Stromausfälle Ihre Arbeit nicht, da sie Ihren Tagesablauf nicht beeinträchtigen. Die zusätzliche Solarenergie kann auch für andere Strombedürfnisse genutzt werden. Die Kombination mit einem Wechselrichter kann eine Inselbetriebsweise ermöglichen. So können Sie vom Stromnetz getrennt bleiben und Ihr Haus mit dem selbst erzeugten Strom betreiben.

Ein Notstromaggregat stellt fest, wenn kein Strom vorhanden ist, trennt das Haus vom Stromnetz und schließt sich selbst an das Stromnetz des Hauses an. Zwar werden dabei fossile Brennstoffe für die Stromversorgung Ihres Hauses verwendet, aber etwas ist besser als nichts. Wenn Sie keine Notstromversorgung haben, wird der Wechselrichter bei einem Stromausfall abgeschaltet, und Sie haben keinen Strom mehr. Auch Ihre Paneele werden nicht funktionieren, da es keinen Strom gibt, bis das Netz wiederhergestellt ist.

Lithium-Solar-Batterie
Solarenergie

Die Vorteile von Lithium-Solar-Batterien

Solarbatterien sind eine der besten Investitionen Ihres Lebens, denn sie bringen viele Vorteile mit sich. Sie sind nicht nur sicherer für die Umwelt, sie sind auch zuverlässig. Sie können den gespeicherten Strom jederzeit nutzen, denn im Gegensatz zu einem Generator benötigen Sie weder Gas noch Brennstoff, sondern nur gespeicherte Energie. Es gibt keine Verschwendung von Strom. Wenn Ihr Energiebedarf gedeckt ist, wird der überschüssige Strom nicht entsorgt, sondern für eine spätere Verwendung gespeichert.

Darüber hinaus bietet es Einsparungen wie nie zuvor. Ihr elektrisches System kann leicht auf diese Solarmodule zugreifen und Strom abnehmen, wann immer er benötigt wird, so dass Sie ununterbrochenen Strom genießen, egal ob es Tag oder Nacht, regnerisch, stürmisch, heiß oder kalt ist, und dabei eine Menge Geld sparen.

Schlussfolgerung

Der Mensch kann das Wetter nicht kontrollieren oder verändern. Und das alternde nationale Stromnetz ist auch nicht gerade hilfreich. Deshalb sind Notstromaggregate auf lange Sicht wertlos, da sie die Bevölkerung nicht mit dem täglichen Bedarf versorgen. Kurzfristig können sie gut funktionieren, aber langfristig haben sie keine Chance, da sie zum Betrieb Treibstoff oder Gas benötigen und für einen längeren Betrieb ständig gewartet werden müssen. Solarbatterien haben dieses Problem nicht, da Solarmodule das ganze Jahr über Energie speichern können und den täglichen Energiebedarf sehr leicht decken.

Verwandte Beiträge

Inhaltsübersicht